NATURURLAUB . FRÄNKISCHE SCHWEIZ

Bayern . Deutschland

Bayerische Wälder und Kraftorte im Naturpark Fränkische Schweiz

ENERGIE AUFLADEN IN BAYERISCHEN WÄLDERN DER FRANKENALB

Der Naturpark Fränkische Schweiz besitzt mit dem Veldensteiner Forst eines der größten geschlossenen Waldgebiete in Bayern. Die abwechslungsreiche Vielfalt mit orchideenreichen Buchenwälder, Felsen- und Hangwäldern, Steppenheiden-Kiefernwäldern und Kraftorten mit bizarren Bäumen macht die Frankenalb zu einem einzigartigen Urlaubsziel. Besonders schön ist die waldreiche Region der Fränkischen Schweiz im Herbst, wenn sich das Blattwerk verfärbt und die Sonne die Natur in ein goldenes Licht taucht.

 KRAFTORTE ERLEBEN IM NATURPARK FRÄNKISCHE SCHWEIZ

Geheimnisvolle Kraftorte ziehen Menschen in der Fränkischen Schweiz seit Jahrhunderten an. An mystischen und sagenumwobenen Kultstätten, wie dem Druidenhain bei Muggendorf, sind Erdenergie und Naturkräfte spürbar. Magische Orte verleiteten seit jeher zu Legenden und Mythen. Das Walberla bei Forchheim, ein markanter Tafelberg mit imposanten Panoramablick, ist seit Menschengedenken einer der wichtigstern Kraftorte in Bayern. Er war Zufluchtsort von steinzeitlichen Kulturen und ein Kult- und Ritualplatz der Kelten.